Verena Buss

Schillers Frauen

Texte von Schiller
Erläuterungen von Prof. Jürgen Wertheimer

Zimmertheater Tübingen, 2010




„Liebe als Todesurteil“
Schiller II: Der Dichter, die Frauen und zwei Gäste im Zimmertheater
dhe, Schwäbisches Tagblatt, 22. Januar 2010

„Vielleicht lag es an Friedrich Schillers seltsam zerrissenen Frauenfiguren in ihren ver-
kommenen Palästen, oder auf ihren trostlosen Schlachtfeldern: Am Mittwochabend
weitete sich im Zimmertheater die kleine, dem Wort verpflichtete Form des Sprech-
Zimmers zur großen Bühnenszene. Die Schauspielerin Verena Buss und der Literatur-
wissenschaftler Jürgen Wertheimer präsentierten „Schiller und die Frauen“ als Doppel-
programm vor ausverkauftem Haus. […]

Im fließendenn weißen Rock zum eng anliegenden Oberteil hätte sie elegante Gauklerin
sein können oder Königin – und wurde Prinzessin von Eboli, Luise Millerin, Lady Milford,
Maria Stuart und Jungfrau von Orléans, in den verlorensten Augenblicken. Verena Buss
schien jeden Part ganz auszufü̈llen, und wirkte dabei zugleich, als käme ihr alles eben erst
zur Kenntnis, als lese sie den Dramentext wie ein Dokument, mit dem ganzen Abstand der
Zeit, gut zwei Jahrhunderte später. […] “