Geboren und aufgewachsen in Baden-Baden, Schwarzwald.  
Ausbildung in Hamburg, Hochschule für Musik u. Darstellende
Kunst. Theaterengagements in Köln, Basel, Frankfurt, Düssel-
dorf, Hamburg, Stuttgart, und immer wieder als Gast in Basel
und am Schauspielhaus Zürich.

 

Film und Fernsehen:


Der sanfte Lauf

(Partnerin von Bruno Ganz)
Regie: Harro Senft

 

Der Beginn
Regie: Peter Lilienthal

Bitte recht freundlich
Regie: Rolf von Sydow

Der gute Gott von Manhattan
(I. Bachmann)
Regie: Klaus Kirschner

Falsche Liebe
Regie: Annelie Runge

Camillo Torres
Regie: Eberhard Itzenplitz

Der Gehülfe
Regie: Thomas Körfer, CH

Der Fahnder
Regie: H. Ch. Görlitz

Da Capo
Regie: Bernd Schröder

Ihr Brief zur Hochzeit
(Botho Strauß)
Regie: Jutta Netzsch

Zornige Küsse
Regie: Judith Kennel

Soko Stuttgart
Chets Schatten / ZDF
Regie:Christoph Eichhorn
Rolle: Ärztin
2015 

 

Filmarbeiten mit Studenten der Filmakademie 

Pieta      
Regie: Nicolas Ehret
2013

Fahr mit mir zu Linda
Regie: Jasmin Schädler    
(gezeigt vom MDR)
2014

Mama, ich liebe Dich           
Regie: Manuel Rees, Maximilian Merth
2015

Gestern habe ich angefangen dich zu töten mein Herz 
Regie: Annika schäfer 

 

 

Inszenierungen

Der Streit 
Marivvaux
Förnbacher Theater
Badischen Bahnhof Basel
2015

 

Die letzten wichtigen Theaterarbeiten


Begegnung mit der Oper in der Zauberflöte
Deutsche Oper am Rhein, Regie: Christof Loy

Mozart in Paris, eine Produktion mit Schauspielern und Sängern
(eingeladen zu den Wiener Festwochen 2006), Regie: Christof Loy

Glückliche Tage
Samuel Beckett, Rolle: Winnie
(Einladung ins Thomas Bernhard Haus in Gmunden, Sommer 2008)

Bunbury
Oscar Wilde, Rolle: Lady Bracknell
am Schauspielhaus Zürich (2006)

Eines langen Tages Reise in die Nacht
Eugene O'Neill, Rolle: Mary
am Schauspiel Frankfurt (2008)

Andorra
Max Frisch, Rolle: die Senora
am Schauspielhaus Zürich (2008/2009)

Königinnen
Musiktheater von Joachim Schloemer und Fritz Hauser
2014     

Melnitz
Roman: Charles Lewinsky       
2015      

 

Es gibt nichts Grösseres als die kleinen Dinge ,Recklinghausen Festspiele , Reutlingen   Regie  Marc von Henning    2014


Lesungen unter anderem der Göttlichen Komödie von Dante an vielen großen Theatern und anderen Orten. (Lesungen der Aeneis, der Odyssee und des Don Quijote usw. folgten) Im Sommer 2009 zu den Schloßfestspielen Heidelberg eine siebenteilige Don Quijote Lesung aus der neuen Übersetzung von Susanne Lange. Musikalische Versionen mit Dantes Göttlicher Komödie.



Mitglied der Deutschen Akademie der Künste
Mitglied im Stiftungsrat der Armin Ziegler Stiftung (Zürich)

 

Nominierungen in Theater Heute

Diverse Regiearbeiten in Freiburg, Staatstheater Stuttgart,
Staatstheater Darmstadt, Zürich, Basel

Dozententätigkeit in Frankfurt, Stuttgart, Bern, Zürich